Erklärung zur Barrierefreiheit

Die TU Bergakademie Freiberg ist bem√ľht, ihre Website im Einklang mit dem Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 √ľber den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen √∂ffentlicher Stellen (Barrierefreie-Websites-Gesetz ‚Äď BfWebG) in Verbindung mit der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung - BITV 2.0) barrierefrei zug√§nglich zu machen.

Diese Erkl√§rung zur Barrierefreiheit gilt f√ľr das Elektronische Vorlesungsverzeichnis der TU Bergakademie Freiberg, das unter dem Link https://evlvz.hrz.tu-freiberg.de/~vover/ aufrufbar ist.

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit den Vorgaben des BfWebG in Verbindung mit der BITV 2.0 vereinbar.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Methodik der Pr√ľfung:Selbstbewertung
Erstellungsdatum:17.12.2020
Letzte √úberpr√ľfung:11.03.2020

Grundlage der Erstellung dieser Erkl√§rung zur Barrierefreiheit ist eine von der TU Bergakademie Freiberg durchgef√ľhrte Selbstbewertung der Vereinbarkeit der Website mit den Anforderungen des BfWebG in Verbindung mit der BITV 2.0.

Nicht barrierefreie Inhalte

  • Teilweise fehlen Alternativtexte f√ľr Bilder und Beschreibungen f√ľr Tabellen.
  • Teilweise werden Textinhalte nur als Bilddatei dargestellt.
  • Die Hierarchie der √úberschriften wird teilweise nicht eingehalten.
  • Links k√∂nnen unverst√§ndlich sein.
  • Nicht alle eingebundenen Dokumente liegen in einer barrierefreien Form vor.
  • Bei einigen Tabellen fehlt die Zuordnung von Tabellenzellen.
  • Die Tab-Reihenfolge ist nicht logisch.

Begr√ľndung

Die Selbstpr√ľfung des bestehenden Vorlesungsverzeichnisses hatte eine eingeschr√§nkte Barrierefreiheit als Ergebnis. Die Umstellung auf ein barrierefreies System der Anwendung aus dem HISinOne-Softwarepaket inklusive Schnittstelle zum Stunden- und Raumplanungstool soll bis 01/2023 durchgef√ľhrt werden. Bis dahin unterst√ľtzen die Ansprechpartner Sie bei Problemen, siehe Abschnitt ‚ÄěAlternative Zugangswege‚Äú.

Eine grunds√§tzliche √úberarbeitung stellt bei den derzeitigen personellen Ressourcen der TU Bergakademie Freiberg eine unverh√§ltnism√§√üige Belastung dar. Ein zus√§tzlicher Mitarbeiter mit entsprechenden Programmierkenntnissen k√∂nnte Barrierefreiheit der Eigenentwicklung innerhalb eines Jahres herstellen. Die TU Bergakademie Freiberg hat daf√ľr immer wieder versucht, Mitarbeiter zu finden, konnte jedoch aufgrund der schlechteren Rahmenbedingungen einer √∂ffentlichen K√∂rperschaft (Tarifbindung) am Arbeitsmarkt keine passenden Fachkr√§fte finden.

Alternative Zugangswege

Feedback und Kontaktangaben

Die TU Bergakademie Freiberg arbeitet daran, die bestehenden Barrieren abzuschaffen. Falls Sie bei der Verwendung des Elektronischen Vorlesungsverzeichnisses auf Barrieren stoßen oder weitere Anregungen oder Fragen zur Umsetzung der Barrierefreiheit haben, können Sie sich an die zentrale Stunden- und Raumplanung (Telefon: 03731 39-3769) wenden.

Durchsetzungsverfahren

Die TU Bergakademie Freiberg ist darum bem√ľht, Ihre Hinweise, Anregungen und Anfragen innerhalb eines Monats zu beantworten. Sollte eine Antwort unterbleiben oder f√ľr Sie nicht zufriedenstellend sein, k√∂nnen Sie sich an die Gesch√§ftsstelle des Beauftragten der Staatsregierung f√ľr die Belange von Menschen mit Behinderungen wenden.

Beauftragter der Staatsregierung f√ľr die Belange von Menschen mit Behinderungen

Stephan Pöhler
Albertstraße 10
01097 Dresden

Telefon: 0351 56455071
Fax: 0351 56455079
E-Mail: info@beauftragter.sms.sachsen.de
Web: Informationen zum Beauftragten der Staatsregierung f√ľr die Belange von Menschen mit Behinderungen